Äste verfüttern?!

Juni 25, 2016

Hi Leute, heute möchte ich euch etwas über das Thema: Äste erzählen und warum es gut ist, sie zu verfüttern.


Also beginnen wir erstmal mit der Frage: welche Zweige/Äste?

Ich persönlich verfüttere gerne:
Kirsche, Bambus und Weide.
Da es die Bäume bei uns im Garten gibt. Es ist wichtig, dass ihr ungespritzte Zweige verwendet und keine vom Straßenrand.
Leider gibt es auch sehr viele Giftige: hier seht ihr 2 davon:


Eine genaue Liste findet ihr hier. Bei Kaninchenwiese wird euch genau gesagt, was giftig ist und was nicht, schaut vorher auf jeden Fall einmal vorbei, um sicher zu sein, das ihr nichts Giftiges verfüttert.

Äste sollten mindestens 2mal die Woche verfüttert werden und deswegen sind sie gut:
  1. eine gute Beschäftigung
  2. gesunde Futterergänzung

1. Die Kaninchen müssen sich recken und strecken um an die Blätter zukommen

2. Nachdem die Zweige abgegessen sind, wird die Rinde teilweise abgenagt. Das stärkt natürlich die Zähne, wobei die Zähne sich nur aneinander abreiben.

3. Zweige enthalten gute Nährstoffe.




Ich hoffe ich konnte euch überzeugen.
Eure Minka;)

Kommentar veröffentlichen

Hier hoffe ich, dass Google bald mit einer DSGVO-konformen Lösung nachzieht, denn ein Ändern dieses „Codes“ ist mit html und css Board-Mitteln von Blogger nicht umsetzbar.

Instagram

© Lieblingsmöhre. Design by Fearne.